Wohnprojekt Grolmannstraße

Wohnprojekt in Thalborn

sehr geehrte damen und herren, 

auf empfehlung von wohnprojekt weimar biete ich, als mitglied einer eigentümergemeinschaft von 5 personen, ein größeres wohnhaus an. dieses ist geeignet für 2 bis 3 familien.das ganze finden sie auf   immowelt unter Thalborn nr.20. das haus steht auf einem 610 m² grossen grundstück, welches mitlerweile von uns gekauft wird.es können noch 2 weitere angrenzende grundstücke von ca. 2500m² gekauft werden. ich würde mich sehr freuen wenn wir uns zu einem besichtigungstermin sehen könnten. 

mit freundlichen grüssen 

 

eva-maria zauche  pzauche@aol.com

 

 

 

Genossenschaft `ProjektWerk` feierlich gegründet

Gewerbeprojekt Wägetechnik: Interessenten gründen Genossenschaft „ProjektWerk“

Seit August bewirbt die Agentur Wohnprojektor das neue Genossenschaftsprojekt in der

Milchhofstraße 22. Gestern Abend (03.11.2016) war es endlich soweit: Dreizehn Menschen aus Weimar und

Umgebung kamen zur Gründungsversammlung und riefen mit ihrer Unterschrift unter der gemeinsam

entworfenen Satzung die Genossenschaft „ProjektWerk“ ins Leben. Das 14. Mitglied wurde die

Energie in Bürgerhand Weimar eG.

„Der Name ProjektWerk symbolisiert die ideellen Ziele der Genossenschaft.“ erklärt Vorstand Ricardo

Gneiße, „Wir wollen mit Erwerb und Umnutzung der alten Wägetechnik solidarische Formen der

gewerblichen Koexistenz erproben. Wichtigste Aufgabe der ProjektWerk eG i.G. ist daher die

dauerhafte und sozial verantwortliche Versorgung mit preisgünstigen Werkstätten, Ateliers, Büros und

Freiflächen inklusive gemeinsam genutzter Infrastrukturen. Durch diese Rahmenbedingungen

schaffen wir Arbeitsplätze und fördern zudem Kunst, Kultur und soziale Projekte - so steht es in

unserer Satzung.“

Nach den Vorstellungen der Gründer soll im alten Pförtnerhaus ein kleines Café eingerichtet werden –

Anlaufstelle für Mieter, Kunden und Gäste des ProjektWerks. Die dahinter liegende Eichhalle mit

240m² bietet sich für eine semi-öffentliche Nutzung an. Angedacht ist der Umbau in einen

Mehrzwecksaal für Sport- und Kulturveranstaltungen – insofern sich bis zum Frühjahr 2017 genügend

Mitglieder finden, welche sich die Investitionskosten teilen und den Veranstaltungssaal gemeinsam

nutzen wollen.

Steffen Schramm, Mitinhaber des ansässigen Reifenservice, ist ebenfalls Gründungsmitglied

geworden und möchte auch in Zukunft seine Kfz-Werkstatt in der alten Härterei betreiben. Die

anderen Gebäude sollen je nach Nachfrage in 20 bis 200 m² große Module unterteilt werden. Hier

wollen unter anderem zwei Spielzeugdesigner, ein Konditormeister, ein Metallbauer und mehrere

Künstler ihr Gewerbe betreiben.

In zwei Wochen veranstalten die Mitglieder den ersten Belegungsworkshop und wollen die spätere

Lage einiger Nutzungseinheiten bereits festlegen. „Sobald wir wissen, welches Mitglied wo einzieht,

können wir dessen persönliche Ausstattungswünsche aufnehmen und mit der konkreten

Umbauplanung beginnen. So entstehen bedarfsgerechte Gewerberäume.“, erklärt Sebastian

Kirschner vom Wohnprojektor.

Aufsichtsratmitglied Maude Skolaude ergänzt: „Demnächst werden wir auf einer neuen Homepage die

Mitglieder der Öffentlichkeit vorstellen. So erhalten neue Interessenten einen Überblick, welche

Hallenflächen bereits belegt sind und welche Nutzerstruktur sie erwartet. Außerdem gibt es einige

Gründungsmitglieder, die gezielt nach Partnern suchen, um sich die Miete für eine Werkstatt oder ein

Atelier zu teilen.“ Zum Beispiel möchte Ronny Haberkorn eine Holzwerkstatt in einem der Module

einrichten und sucht weitere Mitmieter, um die Investitionskosten gemeinsam zu schultern.

Die nächsten Gelegenheiten, das ProjektWerk kennenzulernen, bieten die Führungen über das

Gelände jeweils Samstag, den 5.11., den 19.11. und den 3.12.2016. Treffpunkt ist immer 10:00 Uhr

am Pförtnerhaus. Auf www.wohnprojektor.de können Interessenten sich zur Führung anmelden

es geht weiter, nur anders

Zur Zeit sind wir auf der Suche nach einem neuen Objekt in Erfurt. Denn Wohnopia geht weiter, nur eben in anderen Häusern! Falls ihr also Tipps und Ideen für Immobilien habt, könnt ihr uns die gern mitteilen. 

Außerdem planen wir ein gemeinschaftliches Wochenende mit Unternehmungen, Gesprächen und auch ein paar wichtigen Fragen am Wochenende des 19.11.. Wer Lust hat, hinzuzukommen, kann sich gern per Mail an uns wenden. Ziel soll ein Selbstversorgerhaus sein. Es wird auch gleichzeitig eine Mitgliederversammlung stattfinden, an der natürlich bis aufs Abstimmen teilgenommen werden kann. 

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr Interesse habt, beim Wohnprojekt mitzumachen. Vielleicht gibt es Fragen oder Gründe, warum es für euch nicht in Frage kommt? Darüber können wir gern sprechen. 

Oder hat Euch nur die Grolmannstraße interessiert, und jetzt wollt ihr gar keinen Infobrief mehr bekommen? Dann bitte ich um kurze Info und wir nehmen Eure Adresse aus dem Verteiler. 22.9. Infoabend ab 19 Uhr in der L50. 

Wir freuen uns über Ideen, Kritik und Anregungen! 

Wohnopia e. V.

Verein für gemeinschaftliches Wohnen in Erfurt

Grolmannstraße 9

 99085 Erfurt

andere Wohnprojekte z.B. in Weimar

Liebe Freunde des Wandels und des gemeinschaftlichen Wohnens,

unser Wohnprojekt Ro70 in Weimar nähert sich dem Kauf! Im März ist soweit. Und da wir noch Platz haben, möchten wir euch die Gelegenheit geben das Projekt, das Haus und die bisherige Gruppe kennenzulernen.

Dazu laden wir euch recht herzlich zu unserem Infoabend in Erfurt ein:

Donnerstag, 25.02.2016   19:30 Uhr  Franz Mehlhose, Löberstraße 12, Erfurt

"Mit dem Wohnprojekt Ro70 entsteht in Weimar das größte gemeinschaftliche und generationenübergreifende Wohnprojekt Thüringens. Ziel ist es, langfristig bezahlbaren Wohnraum für 200 Menschen zu schaffen, die selbstbestimmt aber in Gemeinschaft wohnen möchten."

Wenn ihr Menschen kennt die mit Weimar oder Wohnprojekten liebäugeln, leitet diese Info bitte weiter. Danke!

Und wer schon neugierig ist, kann sich auf unserem Blog informieren: www.ro70-weimar.de - Oder zu unseren öffentlichen Besichtigungen kommen und sich vom Ort inspirieren lassen: 

@ Eduard-Rosenthal-Str. 70 / 99423 Weimar am   Samstag, 20.02. um 10 Uhr und am Sonntag, 6.03. um 10 Uhr

Ich danke euch recht herzlich. Viele Grüße und bis zur Mehlhose! Andreas

 

Börse  für Wohnprojekte im Mon Ami

Der WohnStrategen e.V. lädt am Samstag, 19. März 2016 von 10 bis 16 Uhr zum 4. Thüringer Wohnprojektetag in das Jugend- und Kulturzentrum Mon Ami nach Weimar ein. Euch erwarten dort u.a. eine ganztägige Projektbörse, an der auch wir uns als Wohnopia e.V. mit einem eigenen Stand beteiligen, Vorträge, Kurzpräsentationen und thematische Workshops rund um das Thema: Gemeinschaftliches Wohnen.

Für uns als Wohnopia e.V. ist der Wohnprojektetag aber nicht nur eine willkommene Gelegenheit, den Entwicklungsstand unseres Wohnprojektes einem größeren Publikum vorzustellen. Daneben gibt es auch jede Menge Zeit für Gespräche und persönliche Begegnungen, die wir vorzugsweise dazu nutzen wollen, mit Dir/ Euch einen fühlbaren, lebendigen und individuellen Kontakt aufzunehmen.

Also: Kommt nach Weimar! Erlebt die angenehme Stimmung des Kennenlernens und Wiedererkennens, des Gedankenaustausches und des Hinzulernens! Findet Neues und Bewährtes! Und lasst uns gemeinsam einen guten Tag verbringen!

Herzliche Grüße, Mario von Wohnopia e. V., Verein für gemeinschaftliches Wohnen in der Grolmannstraße in Erfurt Grolmannstraße 9, 99085 Erfurt, Tel. 01577-054 24 23, www.wohnopia.de, www.facebook.com/wohnopia