Videos zum Thema Peakoil, Nachhaltigkeit, Grenzen des Wachstums und Wertewandel

Videos zum Thema vom Rat für Nachhaltigkeit

der Rat für Nachhaltigkeit hat einen eigenen Videokanal auf Youtube  aber auch einen auf seiner eigenen Webseite, wo eher die Mitschnitte von Interviews und Tagungen zu sehen sind. Also viel Stoff für schöne Stunden  mit dem tablet auf den Knien am Kamin. Oder so ähnlich :-)

Warum sind Deutsche Städte immer so klamm ?

Wir und andere Initiativen hätten gern öfters die Möglichkeit der Förderung durch die Stadtverwaltungen, so wie das z.B. beim Fest der Krummen Gurke war, wo wir ca. 400,-€ bekommen haben. Die nächste Veranstaltung 2015 werden wir zwar planen, ob die Stadt uns finanziell unterstützen kann, bleibt ungewiss, denn der Haushalt steht noch nicht und wird wohl erst wieder im Juni 15 beschlossen werden können.

 

Warum ist das so? Wieso hat eine 200.000 EW-große Stadt wie Erfurt jedes Jahr solche Geldprobleme? Irgendwie haben wir uns dran gewöhnt, aber muss das so sein ? Dieser Frage ging ein Team von Panorama NDR nach. 

Die Steuerluxe - wie Unternehmen in Luxemburg Steuern sparen.

Wachstum - was nun? Doku auf Arte, Erstausstrahlung 04.11.14

darin gehts um die Warnung durch Experten wie Nico Paech, Tim Jackson und Richard Heinberg auf das Thema Wirtschaftswachstum als falsches Ziel auf einem Planeten mit endlichen Ressourcen zu setzten.

Um etwas zu verändern, müssen Produktion und Arbeitsplätze in die Heimatregionen zurückgeholt werden. Das ermöglicht vielen Initiativen und Kooperativen die Möglichkeit, ihren Platz zurückerobern und die Bedeutung von Reichtum neu zu definieren. „Wachstum, was nun?“ zeichnet das Bild der neuen Post-Wachstums-Gesellschaft.

Leider wird nicht erklärt, warum Wirtschaftswachstum und das dahinter stehende Wirtschaftssysthem so mächtig sind. Und natürlich auch nicht, dass das 2° C Klimaschutzziel an ein sofortiges Ende des Wachstums gekoppelt sein muss.

 

Wachstum - was nun ?

Wachstumskritik auf Phoenix

Immer mehr Wachstum, vor allem in der Wirtschaft. Dieses Ziel verfolgen heutzutage zahlreiche Menschen. Nicht so Reinhard Loske. Als Professor für Politik, Nachhaltigkeit und Transformationsdynamik an der Universität Witten/Herdecke und Autor des Buches „The Good Society without Growth“, setzt sich Loske kritisch mit dem Wunsch auseinander, immer mehr zu wollen. Das Wirtschaftswachstum sei nicht unerlässlich für eine funktionierende Gesellschaft.

Im Dialog mit Michael Krons macht sich der ehemalige Fraktionssprecher der Grünen stark für den Aufbau einer zukunftsfähigen Gesellschaft, in der Nachhaltigkeit sowie Ressourcenschutz und Energiewende den Kern politischer Diskurse und der Wissenschaft bilden.

Guckst Du hier: Im Dialog

In Transition 2.0 - der ganze Film auf Youtube

Den Film haben wir auch als lizensierte Version auf einer DVD und leihen ihn gern aus. Im Sommer 2012 wurde er bereits mehrfach in der Offenen Arbeit aufgeführt, am 12.02.2014 dann auch eindlich im Kinnoklub. Dafür nochmals herzlichen Dank an alle Beteiligten und besonders an Rhony und Maria von attac.

Bis zum letzten Tropfen und ein Film über Peak Oil und was das für die Welt bedeutet

100% Erneuerbarer Energie - Selbstversorgung Deutschlands ist möglich

Die Rechnung - guckst du hier

Ein 4-Minuten Video-clip, gefunden beim Netzwerkpartner ICH GLOBAL, zu sehen auf Youtube

In dem vierminütigen Beitrag von Peter Wedel steht der CO2-intensive Lebensstil eines Großstädters (gespielt von Benno Fürmann) im Gegensatz zu den vom Klimawandel am stärksten betroffenen Menschen in Entwicklungsländern. Weitere Infos zum Thema: www.germanwatch.org

Der Kurzfilm lief bereits erfolgreich bei den Viral Video Awards und der Jahrestagung des Rates für Nachhaltige Entwicklung in Berlin.

 

Die Rechnung

Spekulationen mit Rohstoffen - danke Angela von Attac

„Die geheimen Deals der Rohstoffhändler“ ist der erste Dokumentarfilm, der die Funktionsweise des internationalen Rohstoffmarkts mit Folgen auf wirtschaftlicher, politischer und welternährungstechnischer Ebene aufdeckt. Er zeigt den Arbeitsalltag der Händler, die die Rohstoffe vor Ort prüfen, erstehen und weiterverkaufen, und durchleuchtet das Business der Trader, die mit Termingeschäften auf die Preisentwicklung der kostbaren Güter spekulieren.

Von afrikanischen Baumwollplantagen bis zu brasilianischen Sojafeldern, von Importfirmen in Hongkong über die Handelshäfen von Porto de Santos und Le Havre bis zur Börse von Chicago - in aufwendigen Recherchen auf vier Kontinenten und auf hoher See enthüllt der Film die geheimen Gesetze des internationalen Rohstoffgeschäfts"

 

so, und hier der Link zum Video, bitteschön:

Die geheimen Deals der Rohstoffhändler

SPEED - auf der Suche nach der verlorenen Zeit, Doku v. Florian Opitz

hier gehts zum Film: Speed

 

Die Beschleunigung ist ein Grundprinzip des Kapitalismus, in dem wir leben. Gibt es eine Lösung für unsere Zeitprobleme? Ist Verzicht der neue Luxus? – Der Autor und Regisseur Florian Opitz spricht über seine Erfahrungen zum Thema Zeit und darüber, was sich seit dem Dreh zu seinem Film „Speed“ verändert hat.

Zum Dokumentarfilm hat Florian Opitz ein Buch geschrieben, in dem er die Thesen aus dem Film aufgreift und vertieft:

speedcover2.jpg

 

Speed

Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

Florian Opitz

Goldmann Verlag 2012

Außerdem gibt es das Buch für das netzaffine Publikum auch als Ebook und Ebookplus sowie für Ipad.

  • Florian Opitz
  • Tempo
  • Speed

Informationen zum Thema Grenzen des Wachstums findet man immer wieder auf ARTE

ein Beispiel hier: ist weniger wirklich mehr?

weniger ist mehr

ein höchst aktueller TV-Beitrag , klar, wiedermal auf arte.

Erstausttrahlung 01.Oktober 13, 20:15, jetzt nur noch auf YOUTUBE zu sehn

guckst du hier:

weniger ist mehr

 

es geht um die nachhaltige Art zu konsumieren, nicht nur anhand von deutschen Initiativen, sondern spanischer, französischer, englischer....

Decroissant- eine wachstumskritische Zeitung und eine Wohngemeinschaft in Lyon werden gezeigt oder Selbstversorgung, ökologische Landwirtschaft, Tauschmärkte, Solidarische- und Recyclingökonomie in Barcelona.  Es gibt Neues aus Totness, einer der ersten von inzwischen 1.800 Transitiontowns, die bis 2030 völlig vom Erdöl unabhängig sein will, u.a. durch lokale Währung die die lokale Wirtschaft unterstützt oder durch Borough-Parks, Selbsversorgergärten. Zudem wird nicht nur in den Transition-Streets die Lebensqualität erhöht, weil sich Nachbarn besser kennen lernen.

Das alles kommentiert von Nico Paech und eingebettet in den Selbstversuch der Filmautorin.

hat die politik zukunftsvisionen? der philosoph richard david precht und der soziologe harald welzer im gespräch:

Leben mit der Energiewende und weitere Links dazu

ein open-source-film von 1,5 h länge, der es wert ist, weite vebreitung zu finden. die ersten 40 minuten sind zwar bekannt, aber in ihrer klarheit doch immer wieder schockierend. es geht um die EW-politik der bundesregierung.

ab minute 42 wird es aber wirklich spannend, denn es kommen innovative beispiele, wie wir der ausbremsung durch das EEG ganz einfach, demokratisch, dezentral und letztlich kostengünstig etwas entgegen setzten können. auch hier in erfurt. und das werden wir mit der energiewendecharrette dieses jahr beginnen. hier der link zum film:

http://www.newslab.de/newslab/Filme_Energiewende.html

 

23.august 2012 - ab heute schulden bei mutter erde:http://www.focus.de/wissen/natur/world-overshoot-day-seit-heute-leben-wir-auf-pump-bei-der-erde_aid_804446.html

 

das deutschlandradio ist ja bekannt für seinen investigativen journalismus. hier eine neue sendereihe zum thema energiewende: http://energiewende.dradio.de/

reporter suchen in deutschland nach geschichten und akteuren, die schon mal angefangen haben.

 

radio frei - Interview

Malo Vidal und ich haben am 01.12.2011 unser erstes Interview bei radio frei gegeben. Carsten rose, Chefredakteur des Erfurter Bürgerradios, hat uns 40 Minuten lang die Gelegenheit gegeben, über transiton-town erfurt zu reden, aber auch den gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Hintergrund zu beleuchten.

Der Chefredakteur war sehr aufgeschlossen und möchte unsere Bewegung auf alle Fälle weiter begleiten und fördern. Na, das ist doch was!

Das Gespräch wurde life aufgezeichnet und kann hiermit http://audio.radio-frei.de/podcast/InterviewTransitionTown.mp3 nachgehört werden.

 

Leider cancelt Jimdo zum 31.03.15 seine Newsletterfunktion. NL-Anmeldungen ab jetzt bitte an impuls@transitiontownerfurt.de